Content_pic_header_014
06.04.
5. reli­gi­ons­päd­ago­gi­sche Ein­heit
14. 04.
Oster­frühstück
17.04.
Früh­lings­got­tes­dienst
22.+24.04.
Schul­be­such in der Wend­schot­ter Grund­schule
08.05.
Stu­dien­tag
13.+15.05.
Schul­be­such in der Wend­schot­ter Grund­schule
22.05.
Brück­entag/die Ein­rich­tung ist geschlos­sen

Liebe Fami­lien,

die Aus­brei­tung des Corona Virus hat uns vor eini­gen Wochen mas­siv erreicht. Es ist alles anders gewor­den, das gesell­schaft­li­che Leben kann nur noch sehr ein­ge­schränkt statt­fin­den. Im Augen­blick müssen wir alle viel aus­hal­ten und schaf­fen – Home­of­fice und Kin­der­be­treu­ung, den feh­len­den Kon­takt zu Groß­el­tern, ande­ren Fami­li­en­mit­glie­dern und Freun­den, gesperrte Spiel­plätze und die Sorge um die Gesund­heit.

Damit Sie als Fami­lie nicht auf sich allein gestellt sind, neh­men die Erzie­he­rin­nen unse­rer Kin­der­ta­gesstätte auf ver­schie­dene Art und Weise Kon­takt zu Ihnen und Ihren Kin­dern auf. Auch auf der Home­page

Unse­rer Kir­chen­ge­meinde St. Michael fin­den Sie Anre­gun­gen zur Frei­zeit­be­schäf­ti­gung. Außerdem bie­tet das Inter­net z.B. Spiel­vor­schläge unter www.fami­lie.de und schöne Mal­vor­la­gen an.

Wir wün­schen Ihnen wei­ter­hin das Beste. Blei­ben Sie gesund!

Wir wün­schen auch ihnen und Ihren Kin­dern ein schönes Oster­fest.

Ihr St. Michael-Team

Hier ist eine Ostern-Rezep­ti­dee von Ste­fa­nie Tün­cher-Ben­del:

Oster­schäf­chen – Möhren-Nuss-Muf­fins

Was braucht Ihr für den Teig:

  • 280 g Mehl
  • 1 Päck­chen Back­pul­ver
  • 80 g fein geras­pelte Möhren
  • 100 g gem. Hasel­nuss­kerne
  • 150 g weißer oder brau­ner Zucker
  • 140 ml Öl (Son­nen­blu­menöl)
  • 200 g Saure Sahne
  • 2 Eier
  • 2 EL Zitro­nen­saft

Alles zusam­men in eine Schüssel geben und ver­rühren, bis eine cre­mige Masse ent­steht.

Den Teig auf zwölf Papier­back­förm­chen ver­tei­len und im Back­ofen bei 160 °C Umluft oder 180 °C Ober-/Unter­hitze für 25 Minu­ten backen.

Nach dem backen die Muf­fins auf einem Rost aus­kühlen las­sen.

Für die Creme benötigt ihr:

  • 430 ml Milch
  • 1 Päck­chen Pud­ding­pul­ver Vanille Geschmack
  • 2-3 EL Zucker
  • 220 g But­ter (Zim­mer­tem­pe­ra­tur)

Zuerst kocht ihr den Vanil­le­pud­ding und lasst die­sen aus­kühlen (das könnt ihr gerne auch als ers­tes machen, bevor ihr die Muf­fins backt).

Wenn der Pud­ding Zim­mer­tem­pe­ra­tur hat, die But­ter mit einem Handrühr­gerät auf­schla­gen und nach und nach den Pud­ding unterrühren, bis die Masse eine cre­mige Kon­sis­tenz hat.

Zuta­ten­liste für die Deko­ra­tion:

  • Weiße Mini-Mars­h­mal­lows oder Kokos­ras­pel
  • brau­nen oder schwar­zen Fon­dant für das Gesicht
  • weißen Fon­dant für die Augen

Bestreicht die Möhren-Nuss-Muf­fins mit der But­ter­creme und deko­riert sie nach Wunsch mit weißen Mini-Mars­h­mal­lows oder Kokos­ras­pel als Lamm­fell. Den Kopf des Schafs könnt ihr mit brau­nem/schwar­zem und weißem Roll­fon­dant selbst kre­ie­ren.

Wie geht das?

Aus brau­nem/schwar­zem Roll­fon­dant formt ihr eine Kugel und drückt diese läng­lich etwas platt.

Das ist der Kopf.

Die Ohren rollt ihr eben­falls aus brau­nem/schwar­zem Fon­dant. Dazu nehmt ihr etwas Fon­dant und rollt dar­aus eine kleine Wurst.

Diese legt ihr um den Kopf des Scha­fes.

Die Augen könnt ihr aus einer klei­nen Kugel weißem Fon­dant und einer Mini­ku­gel schwar­zem Fon­dant for­men. Dazu jeweils zwei kleine weiße Kugeln und zwei noch klei­nere schwarze Kugeln rol­len und diese auf­ein­an­der drü­cken. Zur bes­se­ren Halt­bar­keit könnt ihr die Fon­dant­ele­mente mit einem klei­nen Trop­fen Was­ser „­ver­kleben“ (Ach­tung, wirk­lich nur sehr wenig Was­ser benut­zen).